So schabt ihr richtig

> Glas fachgerecht schaben

> Eignung von Glasflächen testen

> Vorarbeit bei der Glasreinigung

> Beschädigungen durch Klingenwechseln vermeiden

> Hartnäckigen Schmutz entfernen

Ob Klebrückstände, Mörtel oder Farbspritzer: Bei besonders hartnäckigen Verschmutzungen sind Schaber für die Vorarbeit unglaublich effektiv. Doch wie werden diese eigentlich sicher angewandt und was zeichnet einen guten Schaber aus? clean Magazine gibt wertvolle Tipps.

Wie ihr Glas richtig schabt und worauf ihr achten müsst

Bevor ihr euch an die Arbeit macht, gilt es zu prüfen, ob die zu reinigende Glasfläche überhaupt zum Schaben geeignet ist. Bei Acryl-, Butzen-, Sonnenschutz- und Sicherheitsglas (ESG) solltet ihr besser davon absehen. Das Risiko, Kratzer auf den empfindlichen Oberflächen zu hinterlassen, ist zu groß.

Ihr seid unsicher? Dann testet den Schaber einfach an einer unscheinbaren Stelle. Bei Verdacht auf ESG hilft euch der Feuerzeug-Trick weiter.

Ebenso wichtig für die Vorarbeit: Reinigt die zu bearbeitende Glasfläche nass und mit einem Trennmittel. So geht ihr sicher, dass keinerlei Staubpartikel zurückbleiben. Prüft dann, ob das Glas und euer Werkzeug in einwandfreiem Zustand sind. Bereits bestehende Kratzer solltet ihr in jedem Fall melden, eine stumpfe Klinge besser austauschen.

Geschabt wird schließlich ebenfalls im feuchten Zustand. Und zwar immer nur in eine Richtung. Niemals zurückziehen, da sonst Kratzgefahr besteht. Sollten nach dem Schaben Reste von Kleber oder Mörtel an der Klinge haften, könnt ihr die Klinge gegebenenfalls wechseln oder wenden – und weiter geht’s.

UNGER ErgoTec Ninja – effektiv und flexibel

Unger-ergotec-ninja-glasschaber-mit-holster-und-eigenschaften-zum-winkel-einstellen.jpg

 

Glasschaber, wie der UNGER Ergotec Ninja, eignen sich perfekt, um schwer zu entfernenden Schmutz auf Glasflächen zu beseitigen. Der UNGER Ergotec Ninja verfügt über eine Premium Glasschaber Edelstahlklinge mit zwei scharfen Seiten. Sie besitzt einen perfekten Schnittwinkel und wurde gezielt für die exakte, schnelle und einfache Anwendung auf Glas entwickelt. Praktisch: Der Schaber lässt sich nicht nur im dazu passenden Holster bei sich tragen, sondern auch superleicht an eine Teleskopstange montieren. So ist sicheres Arbeiten vom Boden aus möglich. Der Winkel des Schabers kann dank flexiblem Mechanismus per Knopfdruck zwischen 0 und 30 Grad umgestellt werden. Und muss die Klinge mal gewechselt werden, lässt sich diese ganz einfach mit der robusten Schieberegler Mechanik austauschen.

Was sind eure Erfahrungen mit der Schabertechnik? Habt ihr weitere Tipps für eure Kollegen/-innen? Schreibt uns im Kommentarfeld, via Facebook oder clean@clean-magazine.com .

Das könnte Sie auch interessieren

Einen Kommentar schreiben

Bisher keine Kommentare.
Neuer Kommentar

Aktuell beliebt:

Aus dreckig wird sauber: Zeigt uns eure Reinigungserfolge

> Anspruchsvolle Reinigungsaufgaben

> Welche Herausforderung habt ihr gemeistert?

> Sendet uns eure Vorher/Nachher-Ergebnisse

„Wer billig kauft, kauft zweimal“

> Interview mit Hygiene-Expertin Sabine R. Mück

> Vorteile hochwertiger Reinigungsgeräte

> Mehr Flächenleistung bei geringerem Zeitaufwand führt zu weniger Kosten

> Vorteile ergonomischer Bodenreinigungs-Systeme

UNGER, Velamed und Uni Siegen führen Studie zum ergonomischen Reinigen durch

> Studie zur Verbesserung der Arbeitsergonomie von Reinigungskräften

> 40 Prozent der Reinigungskräfte klagen über Schmerzen*

> Mit ergonomischen Werkzeugen Ausfallzeiten und Kosten minimieren

> Studie belegt: Innovative Produkte sind unabdingbar für optimale Arbeitsergonomie

Effiziente Bodenreinigung: Flächenleistung ohne Limit

> Höchste Reinigungsleistung

> Reinigungs- und Quadratmeterleistung maximieren

> Zeitersparnis sicherstellen

> Die Empfehlung: erGO! clean Bodenreinigungs-System

> AGR-Gütesiegel bestätigt ergonomische Arbeitsweise

In 6 Schritten zum individuellen Reinwasser-System

> Die Arbeit mit Reinwasser liegt im Trend

> So finde ich die richtigen Produkte

> Äußere Faktoren spielen eine Rolle

> Praktisches Tool: UNGER Reinwasser-Konfigurator

> Individuelles Reinwasser-System zusammenstellen

Die häufigsten Fehlerquellen bei der Reinwasser-Arbeit – Teil 1

Fakt ist: Der Einsatz von Reinwasser hat die Glasreinigung revolutioniert und bringt – richtig angewandt – erhebliche Zeit- und Kostenersparnisse mit sich.