Sicheres Arbeiten ohne Sprühnebel

> Sichere Zwischendurchreinigung von Glas-Innenflächen

> Vermeidung von Sprühnebel

> Einsparen von Reinigungsmitteln

> Wohlbefinden der Gäste

Topsaubere Glas-Innenflächen in Restaurants sind wichtig. Auch bei der schnellen Zwischendurchreinigung stehen sichere Nahrungsmittel und das Wohlbefinden der Gäste im Vordergrund. Mit dem UNGER Stingray Innenreinigungs-System werden Glasflächen schnell und sicher sauber, ganz ohne Sprühnebel.

Restaurantgäste erwarten makellos saubere Oberflächen und natürlich sichere, unbelastete Mahlzeiten. Sind diese Faktoren nicht gewährleistet, kehren sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht für einen weiteren Besuch zurück und empfehlen das Restaurant auch nicht weiter. Bei herkömmlichem Equipment für die Glas-Innenreinigung entweicht Reinigungsmittel oft in Form von Sprühnebel. Dieser kann sich im Tagesbetrieb auf den Tischen und sogar den Speisen der Gäste absetzen. Das hat Einfluss auf das Image des Restaurants und schließlich auch auf die Besucherzahlen.
Das UNGER Stingray Innenreinigungs-System bietet besondere Features und Vorteile für die Maximierung der Sauberkeit:
Das TriPad aus hochwertigen Mikrofasern ermöglicht Sprühen und Reinigen in nur einem Arbeitsschritt. Da der Sprühmechanismus direkt im TriPad eingebettet ist, kann das Reinigungsmittel nicht in die Luft entweichen. Die dreieckige Form des TriPad ermöglicht die Reinigung sämtlicher Ecken und Kanten, während die Mikrofasern den Schmutz restlos aufnehmen. Dabei wird das Reinigungsmittel durch die genaue Dosierung sparsam abgegeben. Das schont die Umwelt und senkt die Kosten.

Ein weiterer Vorteil des Systems: Die schnelle Zwischendurchreinigung. Plötzlich auftretende Verschmutzungen, wie sie in Restaurants an der Tagesordnung sind, können schnell beseitigt werden. Glasflächen können effizient gereinigt werden, ohne, dass die Gäste gestört werden. Das Ergebnis: streifenfreie Glasflächen und zufriedene, wiederkehrende Besucher.

Mit dem Stingray Innenreinigungs-System schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Glasscheiben sind makellos gereinigt, während Essbereiche völlig frei von Sprühnebel bleiben. Profitieren sie jetzt von den Vorteilen dieses UNGER Produktes und maximieren Sie die Sauberkeit Ihres Restaurants.

Das könnte Sie auch interessieren

Einen Kommentar schreiben

Bisher keine Kommentare.
Neuer Kommentar

Aktuell beliebt:

UNGER, Velamed und Uni Siegen führen Studie zum ergonomischen Reinigen durch

> Studie zur Verbesserung der Arbeitsergonomie von Reinigungskräften

> 40 Prozent der Reinigungskräfte klagen über Schmerzen*

> Mit ergonomischen Werkzeugen Ausfallzeiten und Kosten minimieren

> Studie belegt: Innovative Produkte sind unabdingbar für optimale Arbeitsergonomie

1

Sauberkeit und Hygiene dank 600.000 Glas- und Gebäudereiniger

> Internationaler Tag der Gebäudereinigung

> Glas- und Gebäudereinigung ist beschäftigungsstärkstes Handwerk

> Wir wollen eure Geschichten hören

0

In 6 Schritten zum individuellen Reinwasser-System

> Die Arbeit mit Reinwasser liegt im Trend

> So finde ich die richtigen Produkte

> Äußere Faktoren spielen eine Rolle

> Praktisches Tool: UNGER Reinwasser-Konfigurator

> Individuelles Reinwasser-System zusammenstellen

0

So schabt ihr richtig

> Glas fachgerecht schaben

> Eignung von Glasflächen testen

> Vorarbeit bei der Glasreinigung

> Beschädigungen durch Klingenwechseln vermeiden

> Hartnäckigen Schmutz entfernen

0

Reinigung von Solaranlagen

> Reinigung von Solar- und Photovoltaikanlagen

> Deutliche Effizienzsteigerung durch perfekte Sauberkeit

> Einsatz von wasserführenden Teleskopstangen

> Perfekte Ergebnisse mit Reinwasser

0

Sicheres Arbeiten ohne Sprühnebel

> Sichere Zwischendurchreinigung von Glas-Innenflächen

> Vermeidung von Sprühnebel

> Einsparen von Reinigungsmitteln

> Wohlbefinden der Gäste

0

Die häufigsten Fehlerquellen bei der Reinwasser-Arbeit – Teil 1

Fakt ist: Der Einsatz von Reinwasser hat die Glasreinigung revolutioniert und bringt – richtig angewandt – erhebliche Zeit- und Kostenersparnisse mit sich.

0