Die IWCA-Convention: eine Messe als Großereignis

> Jährliche Glas- und Gebäudreinigermesse in den USA

> Produktinnovationen, Branchentrends und vieles mehr

> Wettbewerb: Der Schnellste gewinnt!

Vom 7. bis zum 10. Februar öffnet die IWCA-Convention in Orlando, Florida ihre Pforten. Zahlreiche Besucher aus aller Welt werden erwartet. In clean Magazine erfahrt ihr, was auf der Messe Spannendes passiert.

Der Fokus der International Window Cleaning Association (IWCA) liegt auf der Glas- und Gebäudreinigungsbranche und deren Trends. Die Veranstaltung eignet sich außerdem hervorragend, um Erfahrungen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Neben einem riesigen Angebot an Informationen und Trends aus der Branche gibt es ein interessantes Training und einen Wettbewerb. 

Sicherheit geht vor!

Ein Highlight ist das Sicherheitstraining für das Arbeiten in großer Höhe mit Bühne oder Seil. Profis geben Tipps, um Unfälle zu vermeiden und erklären Selbstrettungsmaßnahmen, für den Fall, dass doch mal etwas passiert.

Wettbewerb mit Spaßfaktor

Spannend wird’s, wenn Glas- und Gebäudereiniger sich mit ihren Kollegen in puncto Schnelligkeit messen. Um es nicht zu einfach zu machen, hat die IWCA bestimmte Regeln aufgestellt: In dem Window Cleaning Contest geht es darum, möglichst fix 3 Fenster von etwas über 1 x 1 Meter zu reinigen. Dabei sollen höchstens 9 Liter Wasser verwendet werden, während lediglich das von der IWCA-Convention bereitgestellte Equipment benutzt werden darf und nicht das eigene. Doch Achtung: Wasserreste und unsaubere Kanten sorgen hierbei für Strafsekunden! Das spornt noch mehr an und sorgt sicherlich für eine Menge Spaß unter den Teilnehmern.
Ob in diesem Jahr wohl jemand die Rekordzeit des zweifachen Gewinners Ivan Pleinadius übertrumpfen kann? Der Schwede schaffte es in den vergangenen zwei Jahren die drei Scheiben in nur 12,45 Sekunden blitzblank sauber zu reinigen.

Weitere Informationen zu diesem Ereignis und der Vereinigung selber findet ihr auf Facebook oder direkt auf der Website der IWCA.

Die IWCA-Convention gilt in den USA als beliebter Treffpunkt für Glas- und Gebäudereiniger – für große Unternehmen bis hin zum Endverbraucher. Was meint Ihr - wäre so ein erstklassiges Event nicht auch etwas für uns in Deutschland?

Schreibt uns eure Meinung über Facebook, als Kommentar oder an clean@clean-magazine.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Einen Kommentar schreiben

Bisher keine Kommentare.
Neuer Kommentar

Aktuell beliebt:

Aus dreckig wird sauber: Zeigt uns eure Reinigungserfolge

> Anspruchsvolle Reinigungsaufgaben

> Welche Herausforderung habt ihr gemeistert?

> Sendet uns eure Vorher/Nachher-Ergebnisse

„Wer billig kauft, kauft zweimal“

> Interview mit Hygiene-Expertin Sabine R. Mück

> Vorteile hochwertiger Reinigungsgeräte

> Mehr Flächenleistung bei geringerem Zeitaufwand führt zu weniger Kosten

> Vorteile ergonomischer Bodenreinigungs-Systeme

UNGER, Velamed und Uni Siegen führen Studie zum ergonomischen Reinigen durch

> Studie zur Verbesserung der Arbeitsergonomie von Reinigungskräften

> 40 Prozent der Reinigungskräfte klagen über Schmerzen*

> Mit ergonomischen Werkzeugen Ausfallzeiten und Kosten minimieren

> Studie belegt: Innovative Produkte sind unabdingbar für optimale Arbeitsergonomie

Effiziente Bodenreinigung: Flächenleistung ohne Limit

> Höchste Reinigungsleistung

> Reinigungs- und Quadratmeterleistung maximieren

> Zeitersparnis sicherstellen

> Die Empfehlung: erGO! clean Bodenreinigungs-System

> AGR-Gütesiegel bestätigt ergonomische Arbeitsweise

In 6 Schritten zum individuellen Reinwasser-System

> Die Arbeit mit Reinwasser liegt im Trend

> So finde ich die richtigen Produkte

> Äußere Faktoren spielen eine Rolle

> Praktisches Tool: UNGER Reinwasser-Konfigurator

> Individuelles Reinwasser-System zusammenstellen

Die häufigsten Fehlerquellen bei der Reinwasser-Arbeit – Teil 1

Fakt ist: Der Einsatz von Reinwasser hat die Glasreinigung revolutioniert und bringt – richtig angewandt – erhebliche Zeit- und Kostenersparnisse mit sich.