Die IWCA-Convention: eine Messe als Großereignis

> Jährliche Glas- und Gebäudreinigermesse in den USA

> Produktinnovationen, Branchentrends und vieles mehr

> Wettbewerb: Der Schnellste gewinnt!

Vom 7. bis zum 10. Februar öffnet die IWCA-Convention in Orlando, Florida ihre Pforten. Zahlreiche Besucher aus aller Welt werden erwartet. In clean Magazine erfahrt ihr, was auf der Messe Spannendes passiert.

Der Fokus der International Window Cleaning Association (IWCA) liegt auf der Glas- und Gebäudreinigungsbranche und deren Trends. Die Veranstaltung eignet sich außerdem hervorragend, um Erfahrungen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Neben einem riesigen Angebot an Informationen und Trends aus der Branche gibt es ein interessantes Training und einen Wettbewerb. 

Sicherheit geht vor!

Ein Highlight ist das Sicherheitstraining für das Arbeiten in großer Höhe mit Bühne oder Seil. Profis geben Tipps, um Unfälle zu vermeiden und erklären Selbstrettungsmaßnahmen, für den Fall, dass doch mal etwas passiert.

Wettbewerb mit Spaßfaktor

Spannend wird’s, wenn Glas- und Gebäudereiniger sich mit ihren Kollegen in puncto Schnelligkeit messen. Um es nicht zu einfach zu machen, hat die IWCA bestimmte Regeln aufgestellt: In dem Window Cleaning Contest geht es darum, möglichst fix 3 Fenster von etwas über 1 x 1 Meter zu reinigen. Dabei sollen höchstens 9 Liter Wasser verwendet werden, während lediglich das von der IWCA-Convention bereitgestellte Equipment benutzt werden darf und nicht das eigene. Doch Achtung: Wasserreste und unsaubere Kanten sorgen hierbei für Strafsekunden! Das spornt noch mehr an und sorgt sicherlich für eine Menge Spaß unter den Teilnehmern.
Ob in diesem Jahr wohl jemand die Rekordzeit des zweifachen Gewinners Ivan Pleinadius übertrumpfen kann? Der Schwede schaffte es in den vergangenen zwei Jahren die drei Scheiben in nur 12,45 Sekunden blitzblank sauber zu reinigen.

Weitere Informationen zu diesem Ereignis und der Vereinigung selber findet ihr auf Facebook oder direkt auf der Website der IWCA.

Die IWCA-Convention gilt in den USA als beliebter Treffpunkt für Glas- und Gebäudereiniger – für große Unternehmen bis hin zum Endverbraucher. Was meint Ihr - wäre so ein erstklassiges Event nicht auch etwas für uns in Deutschland?

Schreibt uns eure Meinung über Facebook, als Kommentar oder an clean@clean-magazine.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Einen Kommentar schreiben

Bisher keine Kommentare.
Neuer Kommentar

Aktuell beliebt:

Sauberkeit und Hygiene dank 600.000 Glas- und Gebäudereiniger

Saubere Fenster, Fassaden und Gebäude – für die meisten Menschen etwas Selbstverständliches. Mehr als 600.000 Glas- und Gebäudereiniger sorgen täglich für Sauberkeit und Hygiene in öffentlichen Gebäuden oder Privathaushalten.

0

„Wir Glasreiniger sind eine besondere Spezies!“

Ein paar Glas- und Gebäudereiniger-Kollegen zusammentrommeln und ein kultiges Bild aus den 50er Jahren nachstellen – das war die Idee von Andreas Nissen.

0

Elbphilharmonie – 52.000 Euro für einmal Fensterputzen

An der Elbe steht das neue Wahrzeichen der Hafencity Hamburg – die Elbphilharmonie. Ein riesiger Glasbau, in dem Besucher einen atemberaubenden Panoramaausblick über Stadt und Hafen genießen.

0

Profis setzen auf „Dog Earring”

Unter professionellen Glasreinigern hat sich ein Trend etabliert: Sie biegen eigenhändig mit einer Zange die Enden ihrer Fensterwischerschiene nach unten, um ihre Leistung zu verbessern.

0

Sicherheitsglas: erst erkennen, und dann richtig reinigen

Überall, wo es auf Stoßfestigkeit und Sicherheit ankommt, werden gerne Einscheibensicherheitsglas (ESG) und Verbundsicherheitsglas (VSG) verwendet.

0