Der Schritt in die Selbstständigkeit – Das müsst ihr beachten

> Als Glas- und Gebäudereiniger selbstständig durchstarten

> Erste Schritte in die Selbstständigkeit

> Diese administrativen Aufgaben kommen auf euch zu

> Wichtig: der richtige Versicherungs- und Rechtsschutz

Sich selbstständig machen? Wer sich als Glas- und Gebäudereiniger beruflich weiterentwickeln möchte, hat auch diese Option. Ob als mobile Reinigungskraft im Sinne eines „Ein-Mann-Betriebs“ oder mit dem Ziel, ein eigenes Unternehmen mit Angestellten hochzuziehen – die Selbstständigkeit bringt viele Freiheiten aber auch neue Herausforderungen mit sich. Neben der praktischen Reinigungsarbeit stehen im Berufsalltag administrative Aufgaben auf dem Plan.

Beim Schritt in die Selbstständigkeit gibt es vieles zu beachten. Als erstes muss ein Gewerbeschein her. Den bekommt ihr je nach Stadt im Rathaus, beim Ordnungsamt oder im Bürgerbüro. Außerdem solltet ihr eure strategische Ausrichtung und den Geschäftsradius von Beginn an möglichst genau definieren:

  • Liegt euer Fokus eher auf Privat- oder auf Geschäftskunden?
  • Bis zu welcher maximalen Entfernung werden Aufträge angenommen?
  • Wie verhält es sich mit den Anfahrtskosten?

 Welche Leistungen ihr letztendlich anbietet, hängt dabei neben euren Fähigkeiten auch von der Nachfrage vor Ort ab. Hier könnt ihr euch mit einer detaillierten Standortanalyse im Vorfeld einen umfassenden Überblick verschaffen. Dann ist es natürlich wichtig, sich einen eigenen Kundenstamm aufzubauen. Ein professioneller Internetauftritt, spezielle Sonderangebote oder das gute alte „Klinken putzen“ können gerade zu Beginn hilfreich sein, potenzielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen.

 Unverzichtbar ist zudem eine gut organisierte Buchhaltung. Es müssen Rechnungen geschrieben, Zahlungseingänge geprüft und Mitarbeiter (falls vorhanden) bezahlt werden. Der Umgang mit Finanzen macht also einen großen Anteil im Berufsalltag eines selbstständigen Glas- und Gebäudereinigers aus.

 Um euch vor finanziellen Zusatzbelastungen zu schützen, solltet ihr außerdem auf einen umfassenden Versicherungs- und Rechtsschutz achten. Gerade bei Arbeiten an beziehungsweise mit Glas lassen sich Schäden nicht ausschließen. Mit einer leistungsstarken Betriebshaftpflichtversicherung seid ihr für solche Fälle gewappnet. Zusätzlichen Schutz bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung. So habt ihr das wichtigste Gut der Selbstständigkeit – eure eigene Arbeitskraft – langfristig abgesichert.

 In jedem Fall solltet ihr euch vor dem Schritt in die Selbstständigkeit umfassend beraten lassen. Das ist beispielsweise bei der Agentur für Arbeit, der Industrie- und Handelskammer (IHK) oder der Handwerkskammer (HWK) möglich. Zusätzlich zum allgemeinen Beratungsangebot werden hier oftmals spezielle Lehrgänge zur Existenzgründung angeboten*.

 Wie sieht es bei euch aus?

Arbeitet ihr auch als selbstständiger Glas- und Gebäudereiniger? Wo liegen eurer Meinung nach die Vorteile (oder auch Nachteile) bei der Selbstständigkeit? Schreibt uns über die Kommentarfunktion oder via Facebook.

 

Quellen:

* https://www.arbeitsagentur.de/ 

https://www.selbststaendig.de/geschaeftsideen/gebaeudereiniger

https://www.finanzchef24.de/wissen/gruender/reinigungsfirma-gruenden

 

Das könnte Sie auch interessieren

Einen Kommentar schreiben

Bisher keine Kommentare.
Neuer Kommentar

Aktuell beliebt:

Macht was draus: Im Glas- und Gebäudereiniger-Handwerk richtig durchstarten

> Wozu Weiterbildung?

> Mehr Fachwissen, mehr Verantwortung, mehr Gehalt

> So steigt ihr die Karriereleiter auf

> Wichtig: berufliches Know-how aktuell halten

Stabilität und Sicherheit: Hoch hinaus mit der richtigen wasserführenden Stange von UNGER

> Sicherheit durch Stabilität

> Glas-, Solar- und Fassadenreinigung in bis zu 20 Metern Höhe

> Diese Rolle spielt die Zugfestigkeit für die Stabilität

> Die richtige wasserführende Stange für das jeweilige Einsatzgebiet

Sarikohn Gutachten bestätigt: effizientere Reinigung durch erGO! clean Bodenreinigungs-System

> Unabhängiges Gutachten bestätigt Effizienz des erGO! clean Bodenreinigungs-Systems

> 76 Prozent mehr Flächenleistung bei Spotreinigung

> 34,5 Minuten Zeitersparnis und mehr Arbeitszeit für qualitätssteigernde Maßnahmen

> Auswertungen des Gutachtens auf einen Blick

„Wer billig kauft, kauft zweimal“

> Interview mit Hygiene-Expertin Sabine R. Mück

> Vorteile hochwertiger Reinigungsgeräte

> Mehr Flächenleistung bei geringerem Zeitaufwand führt zu weniger Kosten

> Vorteile ergonomischer Bodenreinigungs-Systeme

Die häufigsten Fehlerquellen bei der Reinwasser-Arbeit

Fakt ist: Der Einsatz von Reinwasser hat die Glasreinigung revolutioniert und bringt – richtig angewandt – erhebliche Zeit- und Kostenersparnisse mit sich.